Veranstaltungsberichte

Jubiläumstreffen 30 Jahre Transalpfreunde 1.-3.4.2022

j30 VitoFreitag, 1.4.2022
Das war vielleicht ein Mist! So etwas hat es in den 30 Jahren unseres Bestehens nicht gegeben.

j30 Bad WimpfenDie drei Wochen vor dem Jubiläumstreffen herrschte schönstes Frühlingswetter. Dementsprechend hatten wir bis kurz vor dem Termin einen Rekord bei den Anmeldungen wie zuletzt vor vier Jahren mit einem ebenso rekordreifen Anteil an Neuzugängen. Und nun das: Es trat ein massiver Wintereinbruch mit Schnee bis in tiefere Lagen ein - und zwar so heftig, dass Motorrad fahren aussichtlos war. Also was tun? Wir machten das Beste draus und ließen einen Tag vor dem Treffen ausnahmsweise Autos zu, damit die Teilnehmer wenigstens die Chance auf ein Wiedersehen hatten. Ist ohne Transalps natürlich nicht zu vergleichen, aber immer noch besser als nichts. Es wurde dann doch noch ganz nett.


Bei heftigem Schneetreiben trudelten die Transalper nach und nach zum Kaffeeempfang im Hotel am Rosengarten in Bad Wimpfen ein. Es wurde und blieb sehr familär. Um 19 Uhr gingen wir wie beim 25-jährigen Jubiläum vor fünf Jahren zu Fuß in dieselbe Kneipe in die Wimpfener Altstadt. Der Abend verlief sehr gemütlich.


Samstag, 2.4.2022
j30 OrtNach dem Frühstück starteten wir zur gemeinsamen Rundfahrt durch den Schwäbischen Wald - in einem Mercedes Vito, in den alle reinpassten. Das ließ sich ja schon mal ganz lustig an, und sollte es auch wirklich werden. Durch schneebedeckte Landschaften befuhren wir Sträßchen, wie man sie z.T. erst in den Alpen vermutet. Es wurde sogar teilweise spannend, weil ja diese Sträßchen bei Schneefall wenig bis gar nicht geräumt werden. Aber wir kamen überall durch. Vor allem die Auswärtigen waren erstaunt über Kurven und Steigungen, die man in dieser Gegend so nicht erwartet hätte.


j30 SeeNach anderthalb Stunden spannender Fahrerei vertraten wir uns erstmal die Füße bei einer Schneewanderung um einen der Touristen-Hotspots der Region - dem Ebnisee. Die Kaffeepause nahmen wir in einem wirklich denkwürdigen Ort ein: Dem Sonnenhof. Das ist ein mittlerweile schwer überschaubarer Gebäudekomplex, der das Ergebnis der Liaison eines erfolgreichen Hotel- und Diskothekenbetreibers mit der deutschen Schlager-Queen Andrea Berg ist. Mehrere Tanzflächen und Restaurants sowie ein komplett nachgebautes Alpendorf erwarten den Besucher. Und in einer der Bars war schon um 13.30 Uhr die Après-Schi-Party voll im Gange.


j30 WaldTief beeindruckt kehrten wir heim und stürzten uns sogleich in das Wellness-Bad, das direkt an unserem Hotel angeschlossen ist - mit echtem Salzwasser. Nach einer Runde Wassergymnastik unter Anleitung und ausgiebigem Plantschen im Außenbecken bei Schneefall stand der nächste Programmpunkt an: Ein Beamer-Vortrag „Mit den Transalps durch Südnorwegen“ - in diesem Fall (2021) sogar bei seltenem schönen Wetter. Die Zuschauer konnten die norwegischen Schönheiten großenteils ohne Wolken und Regen betrachten.


Den wirklich abwechslungsreichen Tag rundete das Abendessen in einem Restaurant mit Panoramablick ins Neckartal etwas außerhalb der Stadt ab. Es wurde trotz dieser kleinen Runde doch sehr spät (1 Uhr)


Sonntag, 3.4.2022
j30 GruppeUnser Jubiläumstreffen ging nun wieder zu Ende. Und es war gut, dass wir es trotz aller Widrigkeiten - halt ohne Transalp - durchgezogen haben. Es hat Spaß gemacht und gab wirklich viel Neues/ Ungewöhnliches zu erleben. Und wenn wir nur alle 30 Jahre so einen terminlich unpassenden Wintereinbruch haben, dann soll es ja recht sein :-)


Fotos und Organisation: Georg Spindler